Club der Pferdefreunde e.V.
Reitanlage:
Kalbecker Straße 257
47574 Goch
Telefon: 0 28 23 . 83 83

Aktuelles

11.06.18
Sommerturnier 2018

 

Tolle Atmosphäre und hochklassiger Reitsport beim Club der Pferdefreunde Goch

Jens Terhoeven-Urselmans und Quidor entscheiden in einem spannenden Stechen das mittelschwere Springen für sich

Am  Fronleichnamswochenende trafen sich die Reitsportfans auf der Anlage des Club der Pferdefreunde Goch und bekamen, wie gewohnt, neben toller Atmosphäre und besten Bedingungen hochklassigen Reitsport geboten.

"Wir haben uns sehr gefreut, viele positive Rückmeldungen zu unserem Sommerturnier zu bekommen und sind stolz, dass alles so reibungslos funktioniert hat." Dass dafür vor allem die zahlreichen helfenden Hände verantwortlich sind, das weiß Reiner Kunz, erster Vorsitzender der Pferdefreunde Goch und ist dankbar, ein so motiviertes Team hinter sich zu haben.

Neben der tollen Atmosphäre bekamen die Besucher natürlich auch sportlich einiges geboten. Besonders eindrucksvoll: die Präsentation der internationalen FEI-Dressuraufgabe der Klasse L**. Zahlreiche Besucher verfolgten mit Spannung die hochkonzentrierte Darbietung der Pony-Reiter im Dressurviereck und honorierten die Leistung zum Ende jeweils mit tosendem Applaus. "Gänsehaut-Stimmung" findet Sarah Schoelen, Pressesprecherin des Vereins, die sich ebenfalls in die Zuschauerränge eingereiht hatte.

Aber auch die Herzen der Spring-Sport-Fans dürften höher geschlagen haben, als Jens Terhoeven-Urselmans auf Quidor den Preis der Volksbank an der Niers im Stechen für sich entscheiden konnte. 10 Paare hatten es bis hier her geschafft, am Ende konnte keiner von ihnen eine schnellere, fehlerfreie Runde vorweisen als der Reiter des RV Keppeln.

Eine besonders harmonische Runde zeigten Helena Schlickum und Paris im Stilspringen der Klasse L und wurde dafür mit einer Wertnote von 8.3 und der Qualifikation zum Reisebüro Horn Cup belohnt. Auch Ann-Kathrin Kleinherbers vom RFV Dinslaken-Hiesfeld konnte sich mit ihrer Leistung in der Dressurreiter L* für diesen Cup empfehlen.

In den beiden Prüfungen zum Pavo Jungpferde-Cup durften sich die vier bis siebenjährigen Pferde präsentieren und beeindruckten die Zuschauer und Wertungsrichter mit leistungsstarken Auftritten.  Durchsetzen konnte sich am Ende Hötzenhof Nistrio unter Lea Terhoeven-Urselmans in der Springpferdeprüfung Klasse L, ebenso wie Rockabillity M unter Lisa Streckel in der Dressurpferdeprüfung Klasse L.

Auch in den übrigen Prüfungen zeigten die Teilnehmer durchweg sportlich anspruchsvolle Leistungen im Einklang mit ihren Vierbeinern und rundeten damit das Turnierwochenende bei den Pferdefreunden perfekt ab.

"Gute Ausschreibung, viele Startmöglichkeiten, reibungsloser Ablauf, perfekte Bedingungen und beste Versorgung - wir kommen auch im nächsten Jahr gerne wieder."  war von vielen Reitern als Fazit zu hören.